Herren 30 I startet mit zwei glatten Siegen in die Wintersaison

5. November 2018

Gelungener Start für die Herren 30 I in der Verbandsklasse – Teamkapitän Roman Wöhlecke berichtet:

TC BWO II – TC BWO I

Zum Saisonauftakt kam es zum „Auswärtsspiel“ bei der zweiten Mannschaften der Blau-Weißen. Da diese auf den verletzten Kai-Hendrik Grote und den abwesenden Markus Kötke verzichten mussten, rückte Janek Halupzok an die Spitzenposition. Dort hatte er keine Chance gegen Tim Appel, der insbesondere im ersten Satz nichts anbrennen ließ. Tim konnte das Spiel mit 6:0 und 6:3 für sich entscheiden. An Position zwei traf Florian Kruel auf Thilo Völzke. Beide lieferten sich immer wieder temporeiche Ballwechsel mit starken Winnerschlägen und servierten im ersten Satz bis zum 4:4 sehr überzeugend und ließen jeweils kein Break zu. Doch dann gelang es Flo, seinem Gegenüber den Aufschlag abzunehmen und den Satz anschließend mit 6:4 für sich zu entscheiden. Im zweiten Satz konnte Flo sich frühzeitig absetzen und sicherte sich Durchgang zwei mit 6:3. An dritter Position traf Roman Wöhlecke auf Enno Ebeling. Der erste Satz wurde durch die Aufschläge dominiert, sowohl in positiver als auch negativer Weise. Entweder konnte mithilfe des Aufschlages ein freier Punkt erzielt werden oder aber mit einem Doppelfehler dem Gegenüber ein Punkt geschenkt werden. Folgerichtig ging der Satz in die Verlängerung, in der Roman mit 7:5 die Oberhand behielt. Im zweiten Satz veränderten sich die Kräfteverhältnisse – auch wegen einer Blessur Ennos – zu Romans Gunsten. Er kam mehr in die Ballwechsel und konnte dieser zunehmend für sich entscheiden, ebenso wie den Satz (6:1). Im letzten Einzel gab Klaus Filoda seinen Einstand für den TC BWO. Gegen die Aushilfe der Herren 40, Claudius Grothoff, gelang ihm ein fast perfekter Auftakt. Klaus setzte sich mit 6:0 und 6:1 durch, wenngleich festzuhalten bleibt, dass das Ergebnis etwas zu deutlich für den Spielverlauf war.

Thilo und Claudius traten gegen Klaus und Tim an.

In den Doppeln standen sich einerseits Halupzok/Ebeling und Kruel/Wöhlecke und andererseits Völzke/Grothoff und Appel/Filoda gegenüber. Im ersten Doppel sicherten sich Flo und Roman den ersten Durchgang recht schnell mit 6:1. Janek und Enno kämpften sich im zweiten Satz jedoch stark wieder zurück, hatten am Ende aber nicht das nötige Glück, sodass auch der zweit Durchgang an Flo und Roman ging (7:5). Im zweiten Doppel wurden Tim und Klaus ihrer Favoritenrolle gerecht und siegten ungefährdet 6:1 und 6:1. Somit stand es am Ende insgesamt 6:0 für die Herren 30 I. Viele Zuschauer (Danke von beiden Seiten dafür!), schöne Ballwechsel und abschließend ein gemeinsames Essen rundeten diesen Sieg ab.

  

TC BWO I – TV Ankum

Im zweiten Saisonspiel kam die Mannschaft vom TV Ankum an der Otterweg. Gegen diesen Gegner verlor man im Sommer noch ersatzgeschwächt deutlich mit 0:6. Da sich die Ankumer Mannschaft jedoch deutlich veränderte und auch ersatzgeschwächt nach Oldenburg reiste, konnte man erfolgreich Revanche nehmen. In einer hochklassigen und spannenden Partie die Spitzenspieler setzte sich Tim Appel gegen Bilal Zein mit 6:2, 3:6 und 10:7 durch. Viele starke Winner, gute Aufschläge und z.T. hohes Tempo prägten die Partie, der Tim vor allem mit einer druckvollen Vorhand und Bilal mit einer starken Rückhand ihren Stempel aufdrückten. Beide hatten jedoch auch zwischenzeitlich kleine Durchhänger, sodass das Match folgerichtig in den Match-Tiebreak musste. Hier gelang es Tim sich nach dem zwischenzeitlichen 5:5 etwas abzusetzen und er konnte am Ende bei eigenem Aufschlag den Sieg einfahren. Im Duell der an zwei gesetzten Florian Kruel und Dirk Schwalenberg war die Partie sehr durch die Aufschläge geprägt. Insbesondere Flo servierte durchgehend stark und ließ bei einem Aufschlag kaum etwas anbrennen. Sein Gegenüber konnte gegen die Aufschläge über weite Strecken nichts ausrichten, servierte seinerseits jedoch ebenfalls gut. Doch Flo konnte immer wieder in die Ballwechsel kommen, die er dann wiederholt mit seiner druckvollen Vorhand für sich entscheiden konnte. Somit gelangen ausschließlich ihm die Breaks. Die Konsequenz war ein insgesamt ungefährdeter 6:4, 6:3 Erfolg. An Position drei bzw. vier halfen bei den Gästen mit Stephan Rempe bzw. Till Lampe zwei Spieler aus, die nur sehr selten an Punktspielen teilnehmen. Beide zogen sich gegen Roman Wöhlecke bzw. Klaus Filoda dennoch gut aus der Affäre. Aber schlussendlich blieben sie recht chancenlos. Roman und Klaus siegt jeweils deutlich mit 6:2 und 6:1.

Im ersten Doppel kam auch erstmals Friso Gammelin zum Einsatz. Gemeinsam mit Roman bestritt er das erste Doppel gegen Zein/Rempe. Schnell zogen beide auf 4:1 davon, verloren dann jedoch etwas den Faden und ließen den Gegner wieder zum 4:4 ausgleichen. Doch beiden gelang es, sich wieder zu fangen und sie gaben in der Folge insgesamt nur noch zwei Spiele ab. Somit stand am Ende ein 7:5, 6:1 zu Buche. Das zweite Doppel von Tim und Klaus gegen Schwalenberg/Lampe musste leider nach nur einem Spiel aufgrund einer Verletzung des Gegners abgebrochen werden. Wir wünschen Dirk auf diesem Wege eine gute Besserung. Insgesamt konnten die Blau-Weißen daher diese Begegnung mit 6:0 für sich entscheiden.

Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 11.11., um 12.00 Uhr beim TC Osterholz-Schambeck statt.

Das nächste Heimspiel bestreitet die Mannschaft am Sonntag, den 18.11., um 15.00 Uhr gegen den SC Spelle/Venhaus.