Herren 30 I wird Meister in der Verbandsklasse

30. Juni 2019

Die Herren 30 I schaffte mit einer verlustpunktfreien Saison den direkten Wiederaufstieg in die Verbandsliga. Nach dem Sieg im letzten Gruppenspiel gegen den Delmenhorster TC am vergangenen Samstag stand fest, dass die Blau-Weißen mit fünf Siegen aus fünf Spielen und somit mit 10:0 Punkten die Meisterschaft feiern konnten. Insbesondere der Umstand, dass die Mannschaft bestehend aus Tim Appel, Friso Gammelin, Florian Kruel, Klaus Filoda und Roman Wöhlecke-Klimas in allen Spielen anders als in den zwei vorangegangenen Spielzeiten an allen Spieltagen annähernd aus dem Vollen schöpfen konnte, führte zu dieser erfolgreichen Saison. Hinzu kam, dass Tim Appel an Position eins und Klaus Filoda an Position vier alle ihre Einzel und auch Doppel gewinnen konnten. Aufbauend auf diesen Erfolgen konnten die weiteren benötigten Punkte an den weiteren Positionen und insbesondere in den Doppeln (acht der zehn Doppel konnten gewonnen werden) eingesammelt werden.

Die Mannschaft startete mit einem 4:2 gegen den TV Süd aus Bremen. Nach den Einzeln hatte man mit einem 3:1 Vorsprung bereits die Weichen auf Sieg gestellt. Durch einen ungefährdeten 6:0 und 6:1 von Appel und der Aushilfe aus der Herren 40 Joachim von Goldammer im zweiten Doppel konnte der Gesamtsieg eingefahren werden. Am zweiten Spieltag spielte den Mannschaft beim TC Osterholz-Schambeck. Nach den Siegen von Appel und Filoda sowie den Niederlagen von Gammelin und Wöhlecke-Klimas mussten die Doppel die Entscheidung bringen. Durch den hart erkämpften Dreisatzsieg von Appel/Filoda im ersten Doppel und den ungefährdeten Zweisatzsieg von Gammelin/Wöhlecke-Klimas im zweiten Doppel stand schlussendlich ein 4:2 Sieg zu Buche. Noch hart umkämpfter war der Sieg am dritten Spieltag zu Hause gegen den TV Schwanewede. In Abwesenheit von Tim Appel gingen die Einzel von Florian Kruel und Roman Wöhlecke-Klimas über drei Sätze, konnten aber beide zugunsten der Blau-Weißen entscheiden werden. Da Klaus Filoda an vier den dritten Einzelsieg beisteuerte, reichte der Doppelerfolg von Gammelin/Wöhlecke-Klimas zum 4:2 Gesamtsieg. Im vierten Spiel bei Vorwärts Buschhausen stand es nach den Einzeln erneut 3:1. Da beide Doppel gewonnen werden konnten, lautete das Endergebnis 5:1 und die Meisterschaft war am vorletzten Spieltag entschieden. Am letzten Spieltag kam der Tabellenletzte aus Delmenhorst nach Oldenburg. Bis auf das Einzeln von Florian Kruel, welches bei den äußerst hohen Temperaturen erst im dritten Satz für die Oldenburger entschieden werden konnte, konnten alle weiteren Partien insgesamt sicher gewonnen werden, sodass mit dem 6:0 Sieg ein gelungener Saisonabschluss glückte.

Näheres zu den Spielen und Ergebnissen ist unter http://tnb.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTENDE.woa/wa/groupPage?championship=TNB+Sommer+2019&group=302 zu finden.