Herren 30 I wird Vizemeister in der Verbandsklasse

9. Januar 2019

Von Roman Wöhlecke – Mit insgesamt 9:3 Punkten belegt die erste Herren 30 des TC BWO hinter dem verdienten Meister VfL Löningen (12:0) einen guten zweiten Platz. Zudem wurde die Vorgabe des Mannschaftsführers, gesund durch die Saison kommen, anders als noch im Sommer erreicht. Somit blickt die Mannschaft, bestehend aus Tim Appel, Friso Gammelin, Florian Kruel, Klaus Filoda und Roman Wöhlecke auf eine insgesamt erfolgreiche Wintersaison zurück.

Bericht zum 4. Spieltag: TC Osterholz-Schambeck – TC BWO

Am vierten Spieltag reisten die Blau-Weißen zum TC Osterholz-Scharmbeck. Drei der vier Einzelpartien verliefen glatt. Lediglich das Spitzenspiel bot reichlich Spannung. Tim Appel gewann nach einem kurzen Hänger im 2. Satz gegen Patrick Kück mit 6:4, 1:6 und 10:4. Florian Kruel konnte an Position 2 dank eines erneut starken Auftrittes mit 6:3 und 6:2 glatt gegen Torsten Hartjen gewinnen. An dritter Position hatte Roman Wöhlecke keine Chance gegen einen sicher und druckvoll spielenden Tobias Kahrs. Folglich verlor Roman klar mit 1:6 und 3:6. Klaus Filoda spielte an dem Tag den Optiker und verpasste seinen Kontrahenten im Einzel und Doppel die Brille. Sascha Jäckel verlor im Einzel an Position vier gegen Klaus und an der Seite von Patrick Kück im ersten Doppel 0:6 und 0:6 gegen Klaus und Tim. Das zweite – zwischenzeitlich sehr hitzige – Doppel zwischen Friso Gammelin und Roman gegen Hartjen/Kahrs war eine Achterbahnfahrt. Den ersten Satz konnten Friso und Roman im Tie-Break gewinnen. Den zweiten Satz verloren sie jedoch glatt mit 1:6. Im entscheidenden Match-Tiebreak führten die beiden schon deutlich, konnten den Sack aber nicht rechtzeitig zu machen. Stattdessen mussten sie wiederholt Matchbälle abwehren und machten schlussendlich mit drei Punkten in Folge den Deckel drauf (15:13).

Bericht zum 5. Spieltag: VfL Löningen – TC BWO

Somit kam es am 5. Spieltag zum entscheidenden Duell der bis dahin ungeschlagenen Mannschaften (beide 8:0 Punkte). Die dem Papier nach zu erwartende Dominanz des Gastgebers bestätigte sich recht schnell und die Blau-Weißen hatten im Rückblick an diesem Tag keine Chance, das benötigte Unentschieden zu holen. Begünstigt wurde dies durch das Fehlen des Punktegaranten Klaus Filoda. Doch auch mit diesem wäre wahrscheinlich nicht viel mehr dirn gewesen. In den Einzeln konnte lediglich Roman an Position vier gewinnen (6:3, 6:2 gegen Frank Breher). Die Partien an den ersten drei Positionen gegen jeweils deutlich höher eingestufte Gegner gingen deutlich verloren:

Michael Brak (LK 3) – Tim Appel 6:1, 6:2

Holger Osterndorf (LK 5) gegen Friso Gammelin 6:0, 6:0 (wenngleich das Ergebnis etwas zu deutlich ausfiel!)

Thorsten Brak (LK 7) – Florian Kruel 6:2, 6:2

Das erste Doppel zwischen Tim und Florian gegen M. Brak/Ostendorf verlief ebenfalls recht glatt zugunsten der Löninger (6:1, 6:3). Im zweiten Doppel ging es deutlich knapper zu, doch nach einer erneuten Achterbahnfahrt verloren Friso und Roman gegen T. Brak/Breher mit 6:2, 1:6 und 9:11. Somit war die Meisterschaft entschieden und wir gratulieren dem verdienten Meister und Aufsteiger!

Bericht zum 6. Spieltag: TC BWO – Huder TV

Im letzten Saisonspiel ging es für beide Mannschaften um nichts mehr, da ihr jeweiliger Tabellenplatz bereits feststand. Da sowohl Florian als auch Roman nicht teilnehmen konnten, sprang dankenswerterweise Julius Parpatt ein. Alle sechs Partien verliefen recht einseitig, aber in der Gesamtbetrachtung wiederum ausgeglichen, da nach den Einzeln und Doppeln das erste Unentschieden der Saison für die Blau-Weißen zu Buche stand.

Ergebnisübersicht:

Tim Appel – Moritz Tschörtner 6:3, 6:0

Friso Gammelin – Henri Hornauer 0:6, 2:6

Klaus Filoda – Timo Droste 6:3, 6:0

Julius Parpatt – Robert Helek 1:6, 1:6

Appel/Parpatt – Tschörtner/Hornauer 2:6, 3:6

Gammelin/Filoda – Droste Helek 6:1, 6:3 Die Mannschaft bedankt sich bei allen Zuschauern für die Unterstützung bei den Heimspielen und bei Julius für das Aushelfen und wünscht allen noch l